147. Mitgliederversammlung

Pünktlich um 19 Uhr eröffnete Kommandant HBI DI Martin Sipser am 18.01.2019 die bereits 147. Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Brunn am Gebirge. Traditionell begrüßte er alle anwesend Mitglieder, zahlreiche Ehrengäste wie Bürgermeister Dr. Andreas Linhart, Vizebürgermeister Matthias Müller, Vizebürgermeister Gerhard Feichter, gf. Gemeinderat Mario Rosensteiner, Gemeinderat DI Dr. Christian Schmitzer sowie einige Vertreter des Feuerwehrbezirkes im Gasthaus Hlavacek.

Dem Bericht des Kommandanten folgte der Tätigkeitsbericht für das Jahr 2018. Im abgelaufenen Kalenderjahr leisteten die Frauen und Männer der Freiwilligen Feuerwehr Brunn am Gebirge 10.439 ehrenamtliche Stunden welche auf insgesamt 454 Tätigkeiten entfielen. Von 239 Gesamteinsätzen, was einen leichten Rückgang im Vergleich zu 2017 bedeutet, waren 78 Brandeinsätze zu verzeichnen. Diese gliedern sich in 56 Fehl- oder Täuschungsalarme automatischer Brandmeldeanlagen sowie 10 Klein- und Mittelbrände. Der Rest einfällt auf Flur-, Wiesen- und PKW-Brände sowie Rauchentwicklungen und Kaminbrände. Die 133 technischen Einsätze beinhalten unter anderem 67 Verkehrsunfälle sowie 9 Sturmeinsätze. 28 Brandsicherungsdienste runden die Gesamteinsatzzahl ab.

Im Jahr 2018 wurden von der Freiwilligen Feuerwehr Brunn am Gebirge insgesamt 22 Menschen aus Lebensgefahr bzw. einer Notlage befreit.

Zur Erhöhung des Ausbildungsstandes wurden insgesamt 43 feuerwehrinterne Schulungen sowie 2 Gesamtübungen durchgeführt. Gemeinsam mit den Nachbarwehren Maria Enzersdorf und Gießhübl wurde die jährliche Unterabschnittübung, welche heuer in Gießhübl stattfand, abgearbeitet. 24 Mitglieder der Feuerwehr Brunn am Gebirge besuchten 19, meist mehrtägige, Lehrgänge in der Landesfeuerwehrschule Tulln. Auf vorbeugenden Brandschutz entfielen 42 Tätigkeiten. Die 12 Einsatzfahrzeuge haben 18.069 Kilometer zurückgelegt, was rund 50 Kilometern täglich entspricht.

Nach dem Entlasten des Leiters des Verwaltungsdienstes durch die Kassaprüfer folgte der Bericht des Feuerwehrjugendführers. Von den vier Mädchen und 14 Burschen im Alter zwischen 10 und 15 Jahren wurden 4220 Stunden für diverse Bewerbe, Sportveranstaltungen und Ausbildungen aufgebracht.

Im Zuge Mitgliederversammlung wurden im Anschluss zwei Mitglieder von der Feuerwehrjugend in den Aktivdienst überstellt und zugleich für den Feuerwehrdienst angelobt sowie insgesamt 7 weitere Mitglieder befördert bzw. ernannt. Altkommandant EVI Fritz Gollob wurde für seine 10-jährige Feuerwehrkommandantur sowie sein langjähriges Wirken im Feuerwehrkommando zum Ehrenkommandanten ernannt.

Nach Ansprachen der Ehrengäste wurde der offizielle Teil der Versammlung beendet und Familie Hlavacek versorgte alle Anwesenden mit ihrem sensationellen und von vielen heiß erwarteten Zwiebelrostbraten sowie vielen weiteren Köstlichkeiten.

 

 

 
 
 

 

ZAMG
Wetterwarnungen

 

Alarmierungsstatus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen